Technische Exkursionen

Am Nachmittag des Mittwochs (24.4.) sind vier technische Exkursionen geplant, die alternativ gebucht werden können. Alle vier beinhalten bei der Busfahrt nach Wien einen kurzen Stopp beim weltberühmten Schloss Schönbrunn, um einen Blick von außen darauf werfen zu können. Die Exkursionen A, B und C enden mit einer Fahrt mit reservierten Straßenbahngarnituren über den Ring (vorbei an der Staatsoper, dem Parlament, dem Burgtheater, dem Rathaus und anderen Sehenswürdigkeiten) zum abendlichen Gala-Dinner. Bei Exkursion C erfolgt der Transfer mit dem Bus.

Exkursion A: Bildungszentrum Wörth der ÖBB

Das Bildungszentrum, das im Süden von St.Pölten liegt, ist das größte der ÖBB und dient der Aus- und Weiterbildung unterschiedlicher Berufsgruppen von Eisenbahnern und Eisenbahnerinnen. Besonders interessant sind die Lehrmodellhalle mit teilweise zerlegten Lokomotiven und Waggons sowie Anschauungsobjekten der Bautechnik, das Lehrstellwerk mit Modellbahnanlage und originalen Stellwerken unterschiedlichster Bauarten von mechanisch bis zu elektronisch und verschiedene Lokomotiv-Führerstandssimulatoren, darunter einer mit mechanisch bewegter Führerstandsnachbildung, in der die Vibrationen, Beschleunigungen und Steigungen der Lok reproduziert werden.

Exkursion B: Baustelle Wien Hauptbahnhof und Betriebsführungszentrale Ost

Die Betriebsführungszentrale Ost der ÖBB Infrastruktur AG liegt ein paar hundert Meter von der Baustelle des neuen Hauptbahnhofs Wien entfernt. Von ihr aus wird ein großer Teil des Eisenbahnverkehrs auf den Hauptstecken des östlichen Österreich disponiert, gesteuert und gesichert. Die Baustelle des Hauptbahnhofs, der im Dezember 2014 den Vollbetrieb aufnehmen wird, kann von einem eigens errichteten hölzernen Aussichtsturm mit Aufzügen perfekt überblickt werden.

Exkursion C: Leit- und Sicherheitszentrale der Wiener U-Bahn

Das moderne Gebäude mit elliptischem Grundriss befindet sich in Wien-Erdberg, am Areal des gleichnamigen Betriebsbahnhofes. Hier überwachen und steuern 50 Mitarbeiter mittels Netzwerktechnik den laufenden Fahrbetrieb. Von Erdberg erfolgt auch die Fernsteuerung der Energieversorgung und des Stationsbetriebs.

Exkursion D: Bombardier Transportation Werk Wien

Bombardier Transportation ist im Bereich Straßen- und Stadtbahnen Weltmarktführer und beschäftigt derzeit am Standort Wien rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die 1823 gegründeten Lohnerwerke wurden 1970 von Bombardier erworben und zur Wiege der Schienenfahrzeugsparte des Unternehmens. Hier befindet sich ein Kompetenzzentrum für den Geschäftsbereich Straßen- und Stadtbahnen, das Fahrzeuge für die ganze Welt fertigt und entwickelt. 1.224 Niederflur-Fahrzeuge wurden bisher weltweit verkauft. Weiters sind am Wiener Standort die Bereiche Antriebs- und Steuertechnik sowie Services vertreten. Auch im Vollbahnbereich spielt Bombardier eine bedeutende Rolle. So sind insgesamt 188 Talent Züge das Rückgrat des österreichischen Nah- und Regionalverkehrs.
Wir beginnen den Besuch mit einer kurzen Firmenpräsentation, die Ihnen einen Überblick über den Standort Wien, seine Geschichte, seine Produkte und seine Kompetenzen geben wird. Dann zeigen wir Ihnen wie unsere Straßenbahnen gefertigt werden.

Weinverkostungsabend in St. Pölten

Wir haben für Sie einen Weinverkostungsabend für Donnerstag, 25. April 2013 in St. Pölten organisiert an dem Sie optional teilnehmen können. Wir laden Sie recht herzlich ein mit uns einen gemütlichen Abend zu verbringen und eine Auswahl an typisch österreichischen Weinen aus dieser Region zu verkosten.

Die Kosten pro Person sind € 25,-