Ein Blick in die Seele von St. Pölten – in Farbe und 3D

Es ist höchste Zeit, dass Sie die besondere Atmosphäre von St. Pölten kennenlernen!
Begeben Sie sich auf einen Kunst- und Kulturspaziergang der besonderen Art mit Hilfe unserer liebevoll gestalteten, handkolorierten 3D-Karte der Stadt. Ein Hauch von Romantik und Nostalgie wird Sie umgeben!
>> Stadtplan

St. Pölten sehen und staunen

Etwas Zeit und offene Augen – mehr brauchen Sie nicht, um die Sehenswürdigkeiten von St. Pölten zu entdecken.

Die Fülle an mustergültig erhaltenen Bauwerken aus den wichtigsten Stilepochen garantiert ein vielfältiges und abwechslungsreiches Stadterlebnis. Wir können Ihnen hier nur eine kleine Auswahl vorstellen, darum besuchen Sie St. Pölten und überzeugen Sie sich selbst vom Charme der Stadt und ihrer Bauten.

Historische Schönheiten der Altstadt

Rathaus
Das Wahrzeichen der Stadt. Hier verschmelzen verschiedene Baustile: romanische Gewölbe, gotische Nischen, Renaissance-Inschriften, barocke Fassadenelemente und ein Renaissance-Turm von Josef Muggenast. Bürgermeisterzimmer mit barocker „Kaiserstuckdecke“.

Bistumsgebäude
Das ehemalige Augustiner-Chorherren-Stift wurde in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts umgestaltet. Im ersten Obergeschoß des Kreuzganghofs ist das Dom- und Diözesanmuseum untergebracht.

Domkirche
Von Jakob Prandtauer, Matthias Steinl und Joseph Munggenast barockisierte, ehemals romanische Basilika mit Fresken und Gemälden von Daniel Gran, Thomas Friedrich Gedon, Bartolomeo Altomonte, Antonio Tassi und Tobias Pock. Romanische Rosenkranzkapelle. Romanischer Turm (77 m).

Institut der Englischen Fräulein
Von Jakob Prandtauer und seiner Werkstatt ab 1707 errichtetes Gebäude mit barocker Palastfassade, einer der schönsten in ganz Niederösterreich. Kapellenraum mit Fresken von Paul Troger und Bartolomeo Altomonte. Lourdesgrotte.

Franziskanerkirche
Ehemalige Karmeliterkirche mit Rokokofassade. Im Inneren Seitenaltargemälde von Johann Schmidt, dem „Kremser Schmidt“.

Prandtauerkirche und Karmeliterhof
Ehemalige Karmelitinnenkirche. Das Kloster wurde 1707 von Jakob Prandtauer nach Plänen des Architekten Martin Witwer errichtet.

Landestheater Niederösterreich
1820 von Josef Schwerdfeger errichteter Theaterbau, der 1890 und 1968 erweitert und umgebaut wurde. Bis 2005 Stadttheater, seit 2005 reines Sprechtheater.

Riemerplatz
Einziger Platz der Stadt mit lückenlosem Althausbestand aus der Barockzeit. Im Zentrum eine moderne Marmorskulptur.

Löwen-Apotheke
Besteht seit 1545 und ist somit das älteste Geschäft von St. Pölten.

Herrenplatz
Durch bedeutende Barockbauten geprägter Platz mit zentraler Mariensäule von Antonio Beduzzi. Täglicher Markt.

Olbrich-Haus
Schönstes Jugendstilgebäude der Stadt, für Primar Hermann Stöhr von Joseph Olbrich errichtet, mit Mörtelschnitt „Medizin“ von Ernst Stöhr.

Ehemalige Synagoge
Einzige Jugendstil-Synagoge Niederösterreichs. Reiche Verzierungen in ornamentalen Mustern der Wiener Werkstätte.

Höhepunkte moderner Architektur und Kulturbezirk

Landtagsschiff
Landtags- und Regierungsgebäude der Niederösterreichischen Landesregierung, erbaut von Architekt Ernst Hoffmann.

Festspielhaus
Konzertsaal und Bühne von internationalem Format mit ca. 1.100 Sitzplätzen. Erbaut von Architekt Klaus Kada und 1997 eröffnet.

Niederösterreichisches Landesmuseum
Multimediales Erlebnismuseum mit Schwerpunkt Kunst, Natur und Landeskunde. Erbaut von Architekt Hans Hollein.

Der Klangturm
Begehbare Klangräume auf drei Etagen mit Klangkugeln und einer Aussichtsplattform. Erbaut von Architekt Ernst Hoffmann.

Einkaufen in St. Pölten

Genussvolles Flanieren in barockem Ambiente? St. Pölten verfügt über ein ausgezeichnetes Angebot an Einkaufsmöglichkeiten.

Sie haben die Wahl: Boutiquen in einer der charmantesten Fußgängerzonen Österreichs, Einkaufszentren wie Traisenpark, Traisencenter, Promenade, Center Süd, Merkur Center Süd, City Super Center oder Neues Forum, Antiquitätenläden, Flohmärkte oder ganz einfach ein anregender Schaufensterbummel - St. Pölten bietet für jede und jeden etwas!

Die üblichen Geschäftsöffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 08:30 – 18:00 Uhr und Samstag von 8:30 – 17:00 Uhr. Abgesehen von Verkaufsstellen an einigen Tankstellen, sind die Geschäfte am Sonntag geschlossen.

Weitere Informationen über St. Pölten