Krems an der Donau

Krems an der Donau bildet das östliche Tor zur Wachau, einer der schönsten Flusslandschaften Europas. Krems ist eine der ältesten Städte des Landes, hier begegnet man der mehr als tausendjährigen Geschichte auf Schritt und Tritt - auf Straßen und Plätzen, in alten Klöstern und Kirchen, Bürgerhäusern und Wehrbauten.

Das historische Zentrum von Krems zählt zu den schönsten Altstadtensembles Europas. Im Laufe der Jahrhunderte haben Baumeister und Architekten eine einzigartige Stadtlandschaft geschaffen, die liebevoll gepflegt und erhalten wird. Dies wurde bereits 1975 anerkannt, als Krems zum Modell für beispielhafte Altstadterhaltung erklärt wurde. Im Jahr 2000 wurde Krems in das UNESCO-Verzeichnis des Weltkulturerbes aufgenommen. Dennoch wird die Stadt nicht nur von ihrer Vergangenheit dominiert. Moderne Kunst und Kultur spielen in dieser weltoffenen Stadt eine wichtige Rolle und tragen zu Vielfalt und Energie im öffentlichen Raum bei.

Kunst und Kultur

Krems ist immer einen Besuch wert. Historische Bauten prägen das einzigartige Ensemble der Städte Krems und Stein, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Dennoch ist Krems alles andere als verstaubt und altmodisch. Die Stadt ist neuen Ideen gegenüber aufgeschlossen und bietet ihren Besuchern ein interessantes Kulturprogramm. Das Weinmuseum der Stadt in einem der schönsten Klöster des Landes strahlt eine ruhige und entspannte Atmosphäre aus. An der Kremser Kunstmeile befinden sind das Karikaturmuseum, die Kunsthalle Krems, das Niederösterreichische Literaturzentrum und eine Reihe anderer Kulturinstitutionen mit einem vielfältigen Veranstaltungsangebot.

Wein

Die über tausend Jahre alte Stadt Krems ist ein gewachsenes Zeugnis österreichischer Weinbautradition. Die Geschichte der Stadt lässt sich über das Mittelalter bis in die Zeit der Römer und Kelten, ja sogar bis in die Frühsteinzeit zurückverfolgen. Schon die frühesten Siedlungen im Gebiet um Krems waren mit dem Weinbau verbunden. Für Weinliebhaber stehen die Keller der Kremser Weinbauern offen, ebenso wie zahlreiche Heurige (so bezeichnet man die Weinlokale im Osten Österreichs). Weinverkostungen bei Qualitätswinzern und im eigenen Weingut der Stadt erwarten Sie.

Weitere Informationen

Melk in der Wachau

Eine reiche Geschichte, ein kulturelles Erbe von außergewöhnlicher Fülle und eine erstaunliche Vielfalt an Aktivitäten. Besucher aus aller Welt sind fasziniert von der abwechslungsreichen Landschaft mit ihren engen Flussabschnitten, ihren Weinbergen und Obstgärten. Denker und Künstler fühlen sich von dieser Landschaft gleichermaßen angezogen, die zu einem Treffpunkt für Genießer geworden ist.

Die Wachau, ein Weinbaugebiet von Weltruf und eine der schönsten Flusslandschaften, beginnt dort, wo sich das großartige, barocke Stift Melk am Südufer der Donau erhebt. Im Jahr 2000 wurde die Wachau von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Dieses landschaftliche Gesamtkunstwerk erstreckt sich bis zum Stadt Krems 40 km flussabwärts.

Stift Melk

Eine barocke Benediktinerabtei in eindrucksvoller Lage. Die Stiftsbibliothek und der mit Fresken von Paul Troger ausgeschmückte Marmorsaal sind weltberühmt. Die Stiftskirche mit ihrer Kuppel und das Stiftsmuseum mit Multimedia-Präsentationen sind ebenfalls einen Besuch wert. Der Park des Stifts wurde 1750 in barockem Stil angelegt, 1822 in einen englischen Landschaftsgarten umgestaltet und 1995 revitalisiert. Heute befinden sich dort ein Paradiesgarten, ein Kräutergarten, ein barocker Gartenpavillon, ein historischer Teich und eine Feuerstätte. „Sprechende Steine“ erzählen die Schöpfungsgeschichte.

Weitere wichtige Sehenswürdigkeiten der Stadt Melk sind das „Haus auf dem Stein“, die alte Post, das alte Forsthaus, das „Haus am Stein“, die Apotheke, der alte Brotladen, das Flusskraftwerk Melk, der Hauptplatz, das Spielberger Kreuz und der Stadtbrunnen.

Weitere Informationen

Wien

Wien wird von seinen zahlreichen Besuchern als Stadt mit hoher Lebensqualität sehr geschätzt. Genießen Sie die Vielfalt an Sehenswürdigkeiten, Freizeitaktivitäten, Veranstaltungen und Attraktionen, ebenso wie die Wiener Küche. Lassen Sie sich von dieser Stadt inspirieren!

Sehenswürdigkeiten

Es gibt so viel zu sehen: vom gotischen Stephansdom über die Hofburg bis zum Glanz des Jugendstils der Sezession, vom barocken Schloss Schönbrunn über das Kunsthistorische Museum bis zur modernen Architektur des Museumsquartiers. Wien bricht alle Rekorde mit 27 Schlössern und über 150 Palais.

Veranstaltungen, Musik und Theater

Wien ist die Welthauptstadt der Musik – die Wiener Philharmoniker und die Wiener Sängerknaben geben den Ton an. Die Staatsoper und der Goldene Saal des Musikvereins gehören zu den führenden Häusern der Welt. Die Tradition lebt bis zum heutigen Tag – auch der Wiener Klang der lokalen DJs genießt weltweite Beliebtheit.

Die Wiener Szene

Wien hat viel Facetten: trendige Clubs, „junge“ Galerien, moderne Architektur und elegante Boutiquen gehören ebenso zu Wien wie die Staatsoper, Konzertsäle, große Museen, Prachtbauten und Nostalgieläden.

Gastronomie

Kaffeehaus
Die Gemütlichkeit der Wiener Kaffeehäuser ist weltberühmt. Kaffee wird in verschiedenster Form serviert, dazu gibt es internationale Zeitungen und köstliche Bäckereien. Seit 2011 ist das traditionelle Wiener Kaffeehaus sogar Teil des immateriellen Kulturerbes der UNESCO.

Wiener Wein und Wiener Heurige
Wien ist die einzige Großstadt der Welt, in der innerhalb der Stadtgrenze größere Mengen an Wein produziert werden. 700 Hektar Weinberge prägen das Stadtbild und den Lebensstil. Genießen Sie ein Glas Wein in einem echten Wiener Heurigen!

Einkaufen

Einkaufsstraßen und Fußgängerzonen bieten für jeden etwas, von luxuriös bis preiswert – Juweliere, Antiquitätenläden, Kunstgalerien und Modeboutiquen. Zwischen Flagship Stores und Einkaufspalästen gibt es viel zu entdecken.

Grünes Wien

 

Mehr als die Hälfte der Fläche Wiens entfällt auf Grünflächen. 280 kaiserliche Parks und Gärten bereichern die Stadtlandschaft. Allein im Wiener Volksgarten blühen im Frühling 400 Rosensorten. Der Prater, der Wiener Wald und die Lobau sind beliebte Naherholungsgebiete und laden zu Spaziergängen, Tagesausflügen, Wanderungen und Fahrradtouren ein. Insgesamt besitzt Wien 2.000 Parks.